Transkriptionen

Transkription von Diktaten, Interviews, Protokollen

Präzise und verständlich: Mitschnitte sind so intensiv wie das Leben selbst. Es wird geräuspert, gehustet, innerhalb des Satzes gestockt, gewartet oder ganz von vorn begonnen. Steht der Inhalt des Gesagten im Vordergrund, empfiehlt sich eine Transkription ohne Sprachticks. Partikel, wie ähem, äh oder hm, welche den Lesefluss des Textes hemmen, entfallen. Der relevante Text wird wortgetreu erfasst.

Wenn „einfach“ einfach nicht ausreicht: Mitunter muss der abgeschriebene Text nonverbale Aspekte, wie Lachen, Zögern, Schweigen, Tonfall oder Tonstärke, wiedergeben. So lässt sich schwarz auf weiß die Gesprächssituation samt ihrer Partner einschätzen. Definieren Sie daher die Vorgaben, wie die Transkription erfolgen soll.

Transkriptionsservice: Wie funktioniert das?

  1. Kontaktieren Sie mich und nennen Sie mir Ihren Auftrag.
  2. Bitte informieren Sie mich über Details (einfache oder individuelle Transkription, Anzahl der Gesprächsteilnehmer, Sprach- und Aufnahmequalität).
  3. Ich erstelle Ihnen ein Angebot. Die Gewährleistung des Datenschutzes sichere ich Ihnen in der Vertraulichkeitserklärung zu.
  4. Sagt Ihnen mein Angebot zu, kann die Arbeit beginnen.

Transkriptionsservice: Was kostet das?

Generell gilt: Je besser Aufnahme- und Sprachqualität sind, umso leichter geht die Transkription von der Hand. Kniffligere Aufzeichnungen, z. B. Gruppendiskussionen oder Gespräche im Dialekt, erfordern mehr Einsatz. Deshalb richtet sich der Preis nach dem tatsächlichen Aufwand. Gut zu wissen: Jede Transkription wird lückenlos und in korrekter Rechtschreibung ausgeführt. Darauf mein Wort!